USTRS

Übergangsstücke PE-HD/Stahl (Stutzenfittings)

Kompaktbauteil. PE-HD-Seite mit Anschweißende zur Verarbeitung ohne Haltevorrichtungen mit FRIALEN Muffen MB oder UB. Stahlseite unlösbar und verdrehsicher im PE-HD verankert. Stahlrohr durch PE-Mantel vorisoliert. Optional: Stahlrohrcharge rückverfolgbar durch Umstempelung des Rohrstutzens.

Zurück Datenblatt

PE 100 SDR 11

Maximal zulässiger Betriebsdruck 10 bar (Gas)

Artikel d/DN VE PE D L L1 Z A Gewicht
kg/St.
616632 20/15 21 630 45 425 80 15 250 0,450
616633 25/20 21 630 45 460 90 35 285 0,650
616634 32/25 18 540 51 460 95 35 285 0,950
616635 40/32 12 360 63 470 100 35 285 1,250
616636 50/40 8 240 70 480 110 35 285 1,450
616637 63/50 6 216 89 480 110 35 275 2,150
616638 75/65 2 98 95 540 130 35 310 2,950
616639 90/80 2 98 117 580 140 45 310 3,950
616640 110/100 2 50 150 585 145 45 295 7,050
616641 125/100 2 50 150 585 150 45 295 7,300
616642 140/125 1 25 163 580 155 45 320 8,000
616643 160/150 1 25 210 610 160 45 290 10,500
616644 180/150 1 25 210 610 170 45 290 11,000
616645 200/200 1 16 259 630 155 45 300 17,500
616646 225/200 1 16 259 610 145 45 300 18,000
616647 250/250 1 8 324 640 140 45 300 30,500
616648 280/250 1 8 324 640 160 45 300 31,000
616649 315/300 1 6 368 725 220 45 315 46,500
616650 355/300 1 6 368 735 260 45 315 48,000
616651 400/400 1 3 475 770 190 45 350 83,200
616652 500/500 1 2 590 1050 365 50 350 127,500
616653 630/600 1 2 735 1100 430 50 360 242,000

Bitte beachten Sie die verbindlichen Kennzeichnungen direkt am Produkt.

Erteiltes DVGW-Prüfzeichen mit Reg.-Nrn.:

DG-7521CR0259

DW-7511CR0156

Anschweißenden nach Norm: ASTM A106, DIN EN ISO 3183

Material Stahl ISO 3183 / API5L.

Einsatzbereich

Die FRIALEN-Übergangsstücke USTRS sind Werkstoff-Übergangsstücke für den Übergang von Stahlrohr auf eine PE-HD Leitung. Mit FRIALEN-Muffen erfolgt der Anschluss am Stutzenfitting des USTRS an die PE-HD Leitung. Die Stahlseite des USTRS wird durch Schweißen an das Stahlrohr verbunden.

Das Anschweißende des Übergangsstücks ist nach Norm ASTM A106 und DIN EN ISO 3183 ausgeführt.

Verarbeitungshinweise

Die FRIALEN-Übergangsstücke USTRS werden auf der Stahlseite mit Hilfe des Lichtbogenschweißens verbunden. Wegen der Wärmezufuhr ist für die Schweißung nur Lichtbogenschweißen zulässig.

Die PE-HD Seite mit Anschweißende erfolgt mittels FRIALEN-Schweißen – dicht und längskraftschlüssig.

Die Schweißung der Stahlseite und der PE-HD Seite werden nach den allgemeinen Montageanforderungen (siehe „Übergangsstücke“ in der „Montageanleitung" für FRIALEN-Sicherheitsfittings für Hausanschluss- und Verteilerleitungen) vorgenommen (Oxidhaut vom Rohr entfernen / reinigen, etc.).

Gute Gründe für die FRIALEN-Übergangsstücke USTRS:

Stahlseite unlösbar und verdrehsicher im PE-HD verankert

Geringer Isolieraufwand durch beschichtetes Stahlrohr

PE-HD Seite mit Anschweißende zur Verarbeitung ohne Haltevorrichtungen, ausgelegt für FRIALEN-Muffenformstücke

Ausreißsichere Verbindung

Kompakte Konstruktion

Zusätzlicher Barcode zur Rückverfolgbarkeit des Bauteils (Traceability-Coding)

Entfernen der Oxidschicht am PE-Anschweißende mit Schälgeräten möglich

Downloads