MV SDR 11

Verschlussmuffe, SDR 11

Verschlussmuffe MV SDR 11

  • Gas, Wasser und H2
  • Maximaler Druck: Gas 10 bar, Wasser 16 bar
  • Material: PE 100
  • Safety Technology
  • DVGW-Prüfzeichen: DV-8601AU2248 und DV-8606AU2249
Zurück Datenblatt

PE 100 SDR 11

Maximal zulässiger Betriebsdruck 16 bar (Wasser) / 10 bar (Gas)

Artikel d SDR Bereich B D h L t Gewicht
kg
VE PE
612025 20 11 - 17,6 46 31 22 62 41 0,035 50 2500
612026 25 11 - 17,6 51 35 22 65 41 0,040 50 2500
612027 32 11 - 17,6 61 44 24 70 44 0,060 60 1920
612028 40 11 - 17,6 70 55 28 75 49 0,090 50 1600
612029 50 11 - 17,6 80 67 30 80 55 0,125 30 960
612030 63 11 - 17,6 96 84 31 88 63 0,210 20 640
612031 75 11 - 17,6 110 99 31 99 70 0,320 20 640
612032 90 11 - 17,6 130 118 40 114 79 0,500 16 288
612033 110 11 - 17,6 153 143 34 125 82 0,825 12 216
612034 125 11 - 17,6 168 163 42 135 87 1,160 8 144
612035 160 11 - 17,6 210 208 54 160 98 2,240 10 60
616183 180 11 - 17,6 225,5 224 46,5 157 100 2,180 6 48
616184 200 11 - 17,6 253 250,6 48 167 103 3,000 4 32
616185 225 11 - 17,6 281,6 279 48 184 114 3,970 4 32

FRIALEN-Sicherheitsfittings sind schweißbar mit Rohren SDR11 - SDR17.6. Mindestwanddicke s min ≥ 3 mm. Verarbeitung anderer SDR-Stufen auf Anfrage. Bitte beachten Sie die verbindlichen Kennzeichnungen direkt am Produkt. Erteilte DVGW-Prüfzeichen: DV-8601AU2248 und DV-8606AU2249

Einsatzbereiche

Die FRIALEN-Verschlussmuffe MV wird eingesetzt zum Verschließen eines PE-HD Rohrleitungsendes.

Sie ist ebenso einsetzbar als Schweißkappe (d 32 und d 40) für den Dom der FRIALEN-Druckanbohrarmatur DAA und DAP bis d63.

Verarbeitungshinweise

Die Schweißung des Rohrendes oder des Domes einer FRIALEN-Druckanbohrarmatur mit der FRIALEN-Verschlussmuffe MV erfolgt durch FRIALEN-Schweißen - dicht und längskraftschlüssig.

Die Schweißfläche wird nach den allgemeinen Montageanforderungen (siehe Montageanleitung: FRIALEN-Sicherheitsfittings für Hausanschluss- und Verteilerleitungen bis d 225) vorbereitet (Oxidhaut entfernen/reinigen). Hinter Formteilen und Armaturen empfiehlt es sich, je nach Durchmesser ein Rohrstück von 20-60 cm zwischenzusetzen, damit die Leitung später weitergeführt werden kann.

Gute Gründe für die FRIALEN-Verschlussmuffe MV:

  • Große Muffentiefe für gute Rohrführung

  • Extra-breite Schweißzone

  • Höchste Stabilität durch große Wanddicken

  • Kalte Zone an der Stirnseite und in der Muffenmitte

  • Freiliegende Heizwendel zur optimalen Wärmeübertragung auf das Rohr

  • Geringer Ringspalt zum Aufbau eines optimalen Fügedrucks in der Schweißzone

  • Berührungssichere Kontakte

  • Schweißindikator zur visuellen Kontrolle der Schweißung

  • Dauerhafte Chargenkennzeichnung

  • Einzelverpackung zum Schutz vor Verunreinigungen

  • Zusätzlicher Barcode zur Rückverfolgbarkeit des Bauteils (Traceability-Coding)

Downloads