AMKG

Übergangsmuffe PE - PVC/PP

Übergangsmuffe PE-PVC/PP AMKG

  • Stufenloser Werkstoffübergang von PE-HD Rohren (SDR 33 - 17) auf PVC/PP-Rohre
  • PE-HD Seite mit integrierter Schweißmuffe mit Safety Technology
  • PVC/PP-Seite als Steckmuffe mit SBR-Lippendichtung mit großer Einstecktiefe
Zurück Datenblatt

PE 100

Maximal zulässiger Prüfdruck 0,5 bar gemäß DIN EN 1610

Artikel d/DN D L t Gewicht
kg
VE PE
682630 160/150 193 183,5 80 1,780 1 120
682631 225/200 270 270 100 5,820 1 32

Kanalrohrsysteme stellen hochwertige Wirtschaftsgüter dar, deren Wert es lange zu erhalten gilt. Steigende Anforderungen an die öffentliche Kanalisation erfordern Werkstoffe, die diese Voraussetzungen erfüllen. Mit dem FRIAFIT-Abwassersystem aus PE-HD werden seit vielen Jahren PE-HD Kanalrohre dicht, längskraftschlüssig und wurzelfest geschweißt.

EINSATZBEREICHE

Die FRIAFIT-Übergangsmuffe AMKG dient im Hausanschlussbereich als stufenloser Werkstoffübergang von Rohren aus PE-HD (Wanddickenverhältnis von SDR 33 bis SDR 17) auf Rohre aus PVC/PP.

VERARBEITUNGSHINWEISE

Die Verbindung der PE-HD-Seite mit integrierter Muffe erfolgt durch FRIAFIT-Schweißen – dicht und längskraftschlüssig.

Die Rohrenden werden nach den allgemeinen Montageanforderungen (siehe „Montageanleitung FRIAFIT-Abwassersystem") vorbereitet (Oxidhaut entfernen/reinigen).

In die Steckmuffenseite wird das PVC/PP-Rohr eingebracht. Die Steckmuffe hat eine SBR-Lippendichtung und zur sicheren Führung des Rohres eine große Einstecktiefe.

GUTE GRÜNDE FÜR DIE FRIAFIT-ÜBERGANGSMUFFE AMKG

Integrierte Schweißmuffenseite

  • Sichert dichte, längskraftschlüssige und wurzelfeste Verbindung

  • Stufenloser Werkstoffübergang bei Einsatz von PE-HD Rohr SDR 33 bis SDR 17, kein Absatz im Verbindungsbereich, kein Abflusshindernis

  • Reduzierung der Montagezeit auf Grund integrierter Schweißmuffe

  • Große Muffentiefe für gute Rohrführung (keine Haltevorrichtungen notwendig)

  • Freiliegende, fest verankerte Heizwendel zur direkten Wärmeübertragung auf das Rohr

  • Strichcode zur vollautomatischen Schweißung mit PE-HD Rohren von SDR 33 bis SDR 17 unter Berücksichtigung der Umgebungstemperatur (Temperaturkompensation)

  • Zusätzlicher Barcode zur Rückverfolgbarkeit des Bauteils (Traceability-Coding)

Steckmuffenseite

  • Sichere Führung des PVC/PP-Rohres durch große Einstecktiefe

  • SBR-Lippendichtung gemäß EN 681-1

  • Standardisierter Werkstoffübergang

Downloads