W45

Winkel 45°

Winkel W45 SDR 11

  • Gas, Waser und H2
  • Maximaler Druck: Gas 10 bar, Wasser 16 bar
  • Material: PE 100
  • Winkel 45 Grad
  • Safety Technology
  • DVGW-Prüfzeichen: DV-8601AU2248, DV-8606AU2249 und DV-8611AU2250
Zurück Datenblatt

PE 100 SDR 11

Maximal zulässiger Betriebsdruck 16 bar (Wasser) / 10 bar (Gas)

Artikel d B D h L t z Gewicht
kg
VE PE
616687 25 48 35 17 89 38 7 0,050 150 2400
612092 32 60 43 21 102 44 8 0,070 50 1600
612094 40 70 54 29 120 49 11 0,110 30 960
612096 50 80 66 32 136 54 13 0,175 20 640
612098 63 95 82 34 158 62 14 0,295 10 320
612100 75 111 96 38 198 70 29 0,520 14 252
612102 90 128 115 45 232 79 35 0,810 8 144
612104 110 150 138 50 265 85 41 1,320 10 80
612106 125 167 157 44 279 87 46 1,770 10 80
615275 160 210 207 44 377 92 88 4,410 4 32
615687 180 229 228 65 382 97 83 4,610 3 24
616264 200 256 254 54 415 106 87 6,760 1 18
615688 225 281 280 66 450 112 98 8,290 1 8
616404 250 - 310 80 621 128 176 17,300 1 6
616405 280 - 350 84 702 139 205 25,600 1 4
616406 315 - 396 80 755 150 215 36,000 1 2

FRIALEN-Sicherheitsfittings sind schweißbar mit Rohren SDR11 - SDR17.6. Für W 45 > d 225 getrennte Schweißzonen pro Muffenseite.

Mindestwanddicke s min ≥ 3 mm.

Verarbeitung anderer SDR-Stufen auf Anfrage.

Bitte beachten Sie die verbindlichen Kennzeichnungen direkt am Produkt.

Erteilte DVGW-Prüfzeichen: DV-8601AU2248, DV-8606AU2249 und DV-8611AU2250

Einsatzbereiche

Der FRIALEN-Winkel W45° wird eingesetzt für alle Richtungsänderungen von PE-HD Rohrleitungen.

Verarbeitungshinweise

Die Schweißung der Rohrenden mit dem FRIALEN-Winkel W45° erfolgt durch FRIALEN-Schweißen – dicht und längskraftschlüssig.

Die Rohrenden werden nach den allgemeinen Montageanforderungen (siehe Montageanleitung für FRIALEN-Sicherheitsfittings für Hausanschluss- und Verteilerleitungen bis d 225) vorbereitet (Oxidhaut entfernen/reinigen).

Gute Gründe für den FRIALEN-Winkel W45°:

  • Große Muffentiefe für gute Rohrführung (keine Haltevorrichtungen notwendig)

  • Extra-breite Schweißzonen

  • Höchste Stabilität durch große Wanddicken

  • Kalte Zonen an den Stirnseiten und in der Muffenmitte

  • Freiliegende Heizwendel zur direkten Wärmeübertragung auf das Rohr

  • Geringer Ringspalt zum Aufbau eines optimalen Fügedrucks in der Schweißzone

  • Berührungssichere Kontakte

  • Schweißindikator zur visuellen Kontrolle der Schweißung

  • Dauerhafte Chargenkennzeichnung

  • Einzelverpackung zum Schutz vor Verunreinigungen

  • Zusätzlicher Barcode zur Rückverfolgbarkeit des Bauteils (Traceability-Coding)

Downloads