AMKG

Übergangsmuffe PE-PVC/PP

Stufenloser Werkstoffübergang im Hausanschlussbereich von PE-HD Rohren (SDR 33 - 17) auf PVC/PP-Rohre. PE-HD Seite mit integrierter Schweißmuffe. PVC/PP-Seite als Steckmuffe mit SBR-Lippendichtung und großer Einstecktiefe.

PE 100

Maximal zulässiger Prüfdruck 0,5 bar gemäß DIN EN 1610

Design Art.-Bez. Gerätetyp w d/DN d1/DN d Gewinde Rohr d1 d2 Typ DN R Rp Flansch
DN
Flansch
PN
Bereich Einbaulänge Dimension Kennzeichnung Ø Rohr de Bemerkung Artikel RD [m] VE PE ReparaturflächedR Lmin Lmax D d3 L Toleranzbereich d/Rohr L1 L1 LP t t1 t2 z z1 z2 z3 h h1 h2 d x s Ringbundlänge mit Sicherheitsplus Sondenkreise Anschlüsse Schachthöhe Schachtdurchmesser WP-Anschlussrohr D1/D2 Betriebsdruckbereichpmin - pmax VN b1 B dk di SDR SW1 SW2 Z Ø k s s1 s2 tmin tmax Ø x Länge A H1 H2 x y L2 H Lochz.
f. Schr.
D1 D2 D3 F b B1 B2 SW Anbohr
Ø da
e Umdr.
Auf/Zu
Ø Innen Kugeldurchgang t1 min t1 max t2 min t2 max Gewicht
kg/St.
Schrauben
(St. / Gr.)
Anzahl/Formstück Abgangsdimension Grundgröße Reduzierhalbschalen Leihgerät c k l l1 l2 r Wickelkern E1 E a Artikelcode
160/150 682630 1 120 193 183.5 80 1.780
225/200 682631 1 32 270 270 100 5.820

Kanalrohrsysteme stellen hochwertige Wirtschaftsgüter dar, deren Wert es lange zu erhalten gilt. Steigende Anforderungen an die öffentliche Kanalisation erfordern Werkstoffe, die diese Voraussetzungen erfüllen. Mit dem FRIAFIT-Abwassersystem aus PE-HD werden seit vielen Jahren PE-HD Kanalrohre dicht, längskraftschlüssig und wurzelfest geschweißt.

EINSATZBEREICHE

Die FRIAFIT-Übergangsmuffe AMKG dient im Hausanschlussbereich als stufenloser Werkstoffübergang von Rohren aus PE-HD (Wanddickenverhältnis von SDR 33 bis SDR 17) auf Rohre aus PVC/PP.

VERARBEITUNGSHINWEISE

Die Verbindung der PE-HD-Seite mit integrierter Muffe erfolgt durch FRIAFIT-Schweißen – dicht und längskraftschlüssig.

Die Rohrenden werden nach den allgemeinen Montageanforderungen (siehe „Montageanleitung FRIAFIT-Abwassersystem") vorbereitet (Oxidhaut entfernen/reinigen).

In die Steckmuffenseite wird das PVC/PP-Rohr eingebracht. Die Steckmuffe hat eine SBR-Lippendichtung und zur sicheren Führung des Rohres eine große Einstecktiefe.

GUTE GRÜNDE FÜR DIE FRIAFIT-ÜBERGANGSMUFFE AMKG

Integrierte Schweißmuffenseite

  • Sichert dichte, längskraftschlüssige und wurzelfeste Verbindung

  • Stufenloser Werkstoffübergang bei Einsatz von PE-HD Rohr SDR 33 bis SDR 17, kein Absatz im Verbindungsbereich, kein Abflusshindernis

  • Reduzierung der Montagezeit auf Grund integrierter Schweißmuffe

  • Große Muffentiefe für gute Rohrführung (keine Haltevorrichtungen notwendig)

  • Freiliegende, fest verankerte Heizwendel zur direkten Wärmeübertragung auf das Rohr

  • Strichcode zur vollautomatischen Schweißung mit PE-HD Rohren von SDR 33 bis SDR 17 unter Berücksichtigung der Umgebungstemperatur (Temperaturkompensation)

  • Zusätzlicher Barcode zur Rückverfolgbarkeit des Bauteils (Traceability-Coding)

Steckmuffenseite

  • Sichere Führung des PVC/PP-Rohres durch große Einstecktiefe

  • SBR-Lippendichtung gemäß EN 681-1

  • Standardisierter Werkstoffübergang

Sie haben Fragen zu unseren Produkten?

Kontaktieren Sie uns!
DE
Aliaxis Deutschland

+49 621 486-0

info.de@aliaxis.com

x