SPA

Sperrblasenarmatur

Sperrblasenarmatur SPA

  • Gas, Wasser und H2
  • Maximaler Druck: Wasser 16 bar, Gas 10 bar
  • Material: PE 100 und Messing
  • Sattelbauteil mit Schelle
  • Safety Technology

Hinweis:

Messing-Innen-und Außengewinde unlösbar und verdrehsicher im PE-HD verankert.

Inklusive Messingstopfen mit eingelassenem Vierkant. Zur Aufnahme von handelsüblichen Blasensetzgeräten.

Zugriffsschutz für den Dom durch mitgelieferte Schraubkappe oder durch Aufschweißen einer FRIALEN SPAK (bei d 63 durch Kappe DK, Best. Nr. 612310 ).

Die SPA Sperrblasenarmatur ist beim Einsatz von Wasserstoff nur in Verbindung mit Verschlusskappe SPAK (Best.Nr. 612311) zu verwenden.

Zurück Datenblatt

PE 100 SDR 11

Maximal zulässiger Betriebsdruck 16 bar (Wasser)/10 bar (Gas)

Artikel R d1 Rp B1 B2 H L t Anbohr
Ø da
Gewicht
kg
VE PE
1 612753 1 1/2" 63 1 1/8" 108 118 151 80 19 31 0,610 20 360
612677 2 1/2" 90 2" 156 150 197 104 24 56,5 1,380 16 128
612750 2 1/2" 110 2" 178 180 217 104 24 56,5 1,540 12 96
612751 2 1/2" 125 2" 190 185 232 104 24 56,5 1,710 12 96
612752 2 1/2" 160 2" 230 195 267 104 24 56,5 1,823 8 64
612754 2 1/2" 180 2" 235 195 287 104 24 56,5 1,860 7 56
612755 2 1/2" 200 2" 252 193 307 104 24 56,5 1,830 6 48
612756 2 1/2" 225 2" 258 193 332 104 24 56,5 1,850 5 40
1 SPA d 63 sind nur mit Rohren der SDR-Stufe 11 verarbeitbar.

FRIALEN-Sperrblasenarmaturen sind ab d 90 mit Rohren der SDR-Stufen 11 bis 17.6 schweißbar. Mindestwanddicke s min ≥ 3 mm. Verarbeitung anderer SDR-Stufen auf Anfrage. Bitte beachten Sie die verbindlichen Kennzeichnungen direkt am Produkt. Erteilte DVGW-Prüfzeichen: DV-8601AU2248, DV-8606AU2249.

Einsatzbereich

Die FRIALEN-Sperrblasenarmaturen SPA dienen zur Absperrung des Medienstroms durch handelsübliche Blasensetzgeräte oder zum Entlüften/Spülen.

Verarbeitungshinweise

Die Schweißung der PE-HD Hauptleitung mit der FRIALEN-Sperrblasenarmatur erfolgt durch FRIALEN-Schweißen – dicht und längskraftschlüssig.

Rohr und Sattel werden nach den allgemeinen Montageanforderungen (siehe Montageanleitung zu „FRIALEN-Sicherheitsfittings für Hausanschluss- und Verteilerleitungen bis d225”) vorbereitet (Oxidhaut entfernen / reinigen).

Gute Gründe für die FRIALEN-Sperrblasenarmaturen SPA:

  • Kompakte Konstruktion

  • PE-HD Sattel mit freiliegendem Heizelement zur optimalen Wärmeübertragung

  • Zur Aufnahme handelsüblicher Blasensetzgeräte und zur Anbohrung der Hauptleitung

  • langes und solides Messing-Außengewinde zum sicheren Anschluss des Blasensetzgerätes

  • Messing-Innengewinde für die sichere Abdichtung mittels Stopfen, unlösbar und verdrehsicher im PE-HD verankert

  • Inklusive Messingstopfen mit eingelassenem Vierkant

  • Zugriffsschutz für den Dom durch mitgelieferte Schraubkappe oder durch Aufschweißen einer FRIALEN SPAK bzw. K

  • DVGW registriert

  • Zusätzlicher Barcode zur Rückverfolgbarkeit des Bauteils (Traceability-Coding)

Downloads

Sperrblasenarmatur
15.6 MB, ZIP get_app

Zubehör