FRIALONG SDR 11

Langmuffe mit leicht entfernbarem Anschlag, SDR 11

Lange Schweißmuffe FRIALONG SDR 11 mit Anschlag

  • Gas, Wasser und H2
  • Maximaler Druck: Gas 10 bar; Wasser 16 bar
  • Material: PE 100
  • Leicht entfernbarer Anschlag
  • Optimale Rohrführung
  • Verspannungsfreie Schweißung
  • Safety Technology
  • DVGW-Prüfzeichen: DV-8601AU2248
Zurück Datenblatt

PE 100 SDR 11

Maximal zulässiger Betriebsdruck 16 bar (Wasser) / 10 bar (Gas)

Artikel d B D L t Z Z Gewicht
kg
VE PE
615736 32 62 45 136 67 2 2 0,110 40 1280
615737 40 72 54 146 72 2 2 0,140 30 960
615608 50 86 68 175 86 2 2 0,250 16 512
615738 63 97 82 197 97 2 2 0,370 10 320

FRIALEN-Sicherheitsfittings sind mit Rohren der SDR-Stufen 11 bis 17,6 schweißbar.

Mindestwanddicke s min ≥ 3 mm. Andere SDR-Stufen auf Anfrage. Bitte beachten Sie die verbindlichen Kennzeichnungen direkt am Produkt. Erteilte DVGW-Prüfzeichen: DV-8601AU2248.

Einsatzbereich

Die FRIALEN-Langmuffe FRIALONG ist die ideale Verbindungsmuffe bei der Verlegung von Rohren in Form von Ringbundware für den Hausanschlussbereich d 32 bis d 63. Dies ist der Fall, wenn Ringbundware und Anschweißenden von Armaturen oder Hauseinführungen miteinander verbunden werden, ganz besonders aber dann, wenn beide Rohrenden aus einem Ringbund stammen.

Verarbeitungshinweise

Die Schweißung der Rohrenden mit der FRIALEN-Langmuffe FRIALONG erfolgt durch FRIALEN-Schweißen - dicht und längskraftschlüssig.

Die Rohrenden werden nach den allgemeinen Montageanforderungen (siehe Montageanleitung: FRIALEN-Sicherheitsfittings für Hausanschluss- und Verteilerleitungen) vorbereitet (Oxidhaut entfernen / reinigen). Es ist darauf zu achten, daß Spitzendlängen von Armaturen mindestens die halbe Muffenlänge betragen.

Gute Gründe für die FRIALEN-Langmuffe FRIALONG:

  • Erhöhte Verarbeitungssicherheit bei Einsatz von Ringbundware im Hausanschlussbereich

  • Bis zu 80% länger als Standard FRIALEN-Muffen

  • Extrem lange Führungs- und Haltezonen zur Aufnahme von Ringbundware

  • Durch extra große Einstecktiefe mit langen, kalten Zonen wird eine Richtfunktion für gekrümmte Rohrenden innerhalb der Muffe erzielt

  • Die freiliegenden Heizwendel und die besonders breiten Schweißzonen ermöglichen eine optimale Wärmeübertragung

  • Kein zusätzliches Werkzeug (Halteklemme) erforderlich

  • Das bedeutet weniger und unkompliziertere Arbeitsschritte bei erhöhter Verarbeitungssicherheit

  • Mit leicht entfernbarem Anschlag

  • Zusätzlicher Barcode zur Rückverfolgbarkeit des Bauteils (Traceability-Coding)

Downloads