ABMS

Abwasserbögen (Muffe/Rohrstutzen)

Geringer Platzbedarf durch kompakte Bauweise sowie Winkeleinteilungen 15°, 30°, 45° ermöglichen eine komfortable Leitungsführung. Muffenseite mit freiliegenden Heizwendeln zur optimalen Wärmeübertragung. Rohrstutzen besonders geeignet zum direkten Einschweißen in den FRIAFIT Abwassersattel ASA TL. Durch Mehrfachanwendung mit ABM können z.B. auch Winkel 60°, 90° usw. erreicht werden. Die glatte und hydraulisch optimierte Innenkontur bietet bei Verwendung von Rohren SDR 17/17.6 einen sohlengleichen Durchgang. Helle Oberfläche für optimale Sicht bei Kamerabefahrung. Mit Stiftindikator zur visuellen Kontrolle der Schweißung.

PE 100

Maximal zulässiger Betriebsdruck 2,5 bar

Design Art.-Bez. Gerätetyp w d/DN d1/DN d Gewinde Rohr d1 d2 Typ DN R Rp Flansch
DN
Flansch
PN
Bereich Einbaulänge Dimension Kennzeichnung Ø Rohr de Bemerkung Artikel RD [m] VE PE ReparaturflächedR Lmin Lmax D d3 L Toleranzbereich d/Rohr L1 L1 LP t t1 t2 z z1 z2 z3 h h1 h2 d x s Ringbundlänge mit Sicherheitsplus Sondenkreise Anschlüsse Schachthöhe Schachtdurchmesser WP-Anschlussrohr D1/D2 Betriebsdruckbereichpmin - pmax VN b1 B dk di SDR SW1 SW2 Z Ø k s s1 s2 tmin tmax Ø x Länge A H1 H2 x y L2 H Lochz.
f. Schr.
D1 D2 D3 F b B1 B2 SW Anbohr
Ø da
e Umdr.
Auf/Zu
Ø Innen Kugeldurchgang t1 min t1 max t2 min t2 max Gewicht
kg/St.
Schrauben
(St. / Gr.)
Anzahl/Formstück Abgangsdimension Grundgröße Reduzierhalbschalen Leihgerät c k l l1 l2 r Wickelkern E1 E a Artikelcode
15° 160 681103 6 48 185 286 92 9,5 1.510
30° 160 681104 6 48 185 329 92 9,5 1.680
45° 160 681105 6 48 185 325 92 9,5 1.730

Kanalrohrsysteme stellen hochwertige Wirtschaftsgüter dar, deren Wert es lange zu erhalten gilt. Steigende Anforderungen an die öffentliche Kanalisation erfordern Werkstoffe, die diese Voraussetzungen erfüllen. Mit dem FRIAFIT-Abwassersystem aus PE-HD werden seit vielen Jahren PE-HD Kanalrohre dicht, längskraftschlüssig und wurzelfest geschweißt.

EINSATZBEREICHE

FRIAFIT-Bögen ABM und ABMS d 160/DN 150 werden eingesetzt für Richtungswechsel in Schmutz und Mischwasseranschlussleitungen. Durch die Ausführung ABM (Muffe/Muffe) bzw. ABMS (Muffe/Rohrstutzen) und die Winkeleinteilungen 15°, 30° und 45° ist eine komfortable Leitungsführung möglich. Durch Mehrfachanwendung können z.B. auch Winkel 60º, 90º usw. erreicht werden. Der FRIAFIT-Bogen ABMS eignet sich besonders zum direkten Einschweißen in den FRIAFIT-Abwassersattel ASA TL.

FRIAFIT-Bögen ABM und ABMS besitzen für die Abwasserableitung eine glatte, hydraulisch optimierte Innenkontur und bieten bei Verwendung von Rohren SDR 17/17,6 einen sohlengleichen Durchgang. Die helle Oberfläche ermöglicht optimale Sicht bei einer Kamerabefahrung. Der eingesetzte Werkstoff ist gegen UV-Strahlung stabilisiert.

VERARBEITUNGSHINWEISE

Einbindung der Rohre und Formstücke mit FRIAFIT-Bögen erfolgt durch Schweißen - dicht- und längskraftschlüssig.

Die PE-Anschweißenden von Rohr- bzw. Formstück werden nach den allgemeinen Montageanforderungen (siehe "Montageanleitung FRIAFIT-Abwassersystem") vorbereitet (Oxidhaut entfernen/reinigen).

Bei Steckverbindungen am Rohrstutzen des FRIAFIT-Bogens ABMS sind Einstecktiefen und gegebenenfalls Wanddickensprünge zu berücksichtigen.

GUTE GRÜNDE FÜR DIE FRIAFIT-BÖGEN ABM / ABMS

  • geringer Platzbedarf durch kompakte Bauweise

  • Reduzierung der Montagezeit auf Grund integrierter Schweißmuffen

  • große Muffentiefe für gute Führung des Rohres bzw. Rohrstutzens (keine Haltevorrichtungen notwendig)

  • dichte, längskraftschlüssige und wurzelfeste Verbindung

  • freiliegende, fest verankerte Heizwendel zur direkten Wärmeübertragung auf das Rohr

  • extra breite Schweißzonen

  • extra große Einstecktiefen

  • kurze Schweißzeiten, kurze Abkühlzeiten

  • Schweißindikator zur visuellen Kontrolle der Schweißung

  • extra lange kalte Zonen vor und hinter der Schweißfläche

  • Strichcode zur vollautomatischen Schweißung mit PE-HD-Rohren von SDR 33 bis SDR 17 unter Berücksichtigung der Umgebungstemperatur (Temperaturkompensation)

  • helle Bauteilinnenfläche zur durchgehenden Kamerainspektion

  • hydraulisch optimierte Innenkontur durch Bogenform

  • Sohlengleichheit bei Verwendung von SDR 17/17,6-Anschlussrohren, keine Abflusshindernisse

  • flexibler Einsatz durch Ausführung ABM (Muffe/Muffe) oder ABMS (Muffe/Rohrstutzen)

  • Bogenwinkel 15°, 30° und 45°

  • durch Mehrfach- und Kombianwendung können andere Bogenwinkel erreicht werden

  • zusätzlicher Barcode zur Rückverfolgbarkeit des Bauteils (Traceability-Coding)

Sie haben Fragen zu unseren Produkten?

Kontaktieren Sie uns!
DE
Aliaxis Deutschland

+49 621 486-0

info.de@aliaxis.com

x