RS VL

Reparatursattel Vacuum-Loading, SDR 17

Reparatursattel Vacuum-Loading RS VL SDR 17

  • Gas, Wasser und H2
  • Maximaler Druck: Gas 5 bar, Wasser 10 bar
  • Material: PE 100
  • Vacuum Aufspannmöglichkeit (Vacuum-Loading):
    • Sicheres Aufspannen mit Vakuumtechnk
    • Ideales Anlegen an das Rohr
    • Ohne Umschlingung des Rohrs
  • Safety Technology

Hinweis:

Nur verarbeitbar mit der Vakuumpumpe VACUPUMP (Best.-Nr. 613827).

Nur bei kleineren Rohrbeschädigungen anwenden. Die Beschädigung muss innerhalb der Reparaturfläche liegen und darf nicht in der Schweißzone liegen.

Zurück Datenblatt

PE 100 SDR 17

Maximal zulässiger Betriebsdruck 10 bar (Wasser) / 5 bar (Gas)

Artikel d1 Reparaturfläche B1 B2 Gewicht
kg
VE PE
616366 500 230 521 530 13,600 1 4
616367 560 230 577 530 14,300 1 4
616368 630 230 634 530 15,000 1 4
616369 710 230 712 530 18,900 1 4
616370 800 230 643 530 15,800 1 4
616371 900 230 714 530 17,600 1 4
616372 1000 230 654 530 16,400 1 4
616379 1200 230 655 530 16,250 1 2

Andere Abmessungen auf Anfrage

FRIALEN Sicherheitsfittings sind mit Rohren der SDR Stufen 11 bis 17,6 schweißbar.

Verarbeitung anderer SDR-Stufen auf Anfrage. Bitte beachten Sie die verbindlichen Kennzeichnungen direkt am Produkt.

Einsatzbereiche

Der Reparatursattel RS VL wird zur Reparatur von örtlichen Beschädigungen an der Oberfläche von PE-Rohren, wie Kratzer oder Riefen eingesetzt. Für den Einsatz bei einer penetrierten Rohrwand setzen Sie sich bitte mit unserer Anwendungstechnik in Verbindung. Einfache Montage - komfortable Handhabung - kurze Verarbeitungszeit zeichnen die optimierte und baustellengerechte Aufspanntechnik der großen Sattelbauteile aus.

Verarbeitungshinweise

Das Sattelformteil wird mit der Aufspannvorrichtung VACUSET aufgebracht. Die Fixierung des Sattels kann an jeder beliebigen Position auf dem Rohr erfolgen. Durch die speziell für RS VL entwickelte Aufspanntechnik wird nur der Zugang der überdeckten Sattelfläche benötigt. Die Beschädigung muss innerhalb der angegebenen Reparaturfläche dR liegen und darf nicht von der Schweißzone überdeckt werden.

Vakuumspanntechnik: Ihr Vorteil - Komfortable Handhabung!

Die zur Schweißung und zum Aufbau des Fügedrucks erforderliche Aufspannkraft des Sattels wird durch Vakuum aufgebracht. Hierzu sind nur ein baustellenüblicher Kompressor und das VACUSET erforderlich. Baustellenübliche Ovalitäten und Formabweichungen des Rohres können durch die Spanntechnik überbrückt werden.

Und weitere gute Gründe für den FRIALEN Reparatursattel RS VL:

  • Kompakte Konstruktion

  • PE-HD Sattel mit freiliegendem Heizelement zur optimalen Wärmeübertragung

  • Extra breite Schweißzone

  • Zusätzlicher Barcode zur Rückverfolgbarkeit des Bauteils (Traceability-Coding)

  • Große Reparaturfläche dR

Downloads

Zubehör