DAV

Druckanbohrventil Classic, SDR 11

Druckanbohrventil DAV SDR 11

  • Gas und Wasser
  • Maximaler Druck: Gas 10 bar, Wasser 16 bar
  • Material: PE 100
  • Konventionelle Aufspanntechnik (Bügel und Schrauben)
  • Integrierter Bohrer mit oberem und unterem Anschlag
  • Verschlussstopfen mit innendichtendem O-Ring
  • Maximal 10 Umdrehungen zum Öffnen und Schließen
  • Safety Technology
  • DVGW-Prüfzeichen: DV-6611AU2255

Hinweis:

Es gibt hierzu ein passendes Betätigungsgestänge DBS mit KlickFix und Moosgummi für Schlüsselweite SW14.

Bei der Anwendung von Wasserstoff (H2) muss nichts zusätzlich verbaut werden.

Zurück Datenblatt

PE 100 SDR 11

Maximal zulässiger Betriebsdruck 16 bar (Wasser) / 10 bar (Gas)

Artikel d1 d2 B1 B2 L t z1 z2 Anbohr
Ø da
Umdr.
Auf/Zu
Gewicht
kg
VE PE
1 615955 50 32 85 95 164 89 45 117 20 7 1,310 16 288
1 615341 63 32 98 105 164 85 53 115 20 7 0,950 16 288
1 615342 63 40 98 105 164 92 56 125 20 7 0,970 16 288
1 615956 75 32 113 125 164 88 59 130 20 7 1,390 12 216
1 Auslaufartikel, lieferbar bis Ende 1. Quartal 2023

FRIALEN-Druckanbohrventile ≤ d 63 sind für Rohre der SDR-Stufe 11 und > d 63 für Rohre der SDR-Stufen 11 bis 17.6 anwendbar. Mindestwanddicke s min ≥ 3 mm. Verarbeitung anderer SDR-Stufen auf Anfrage. Bitte beachten Sie die verbindlichen Kennzeichnungen direkt am Produkt. Erteiltes DVGW-Prüfzeichen: DV-6611AU2255

Einsatzbereich

Die FRIALEN-Druckanbohrventile DAV werden als Abzweig-Armaturen für drucklose und unter Druck stehende Gas- und Wasserleitungen eingesetzt. Abgangsstutzen zur Aufnahme von Gasströmungswächtern vorbereitet. Dimensionen auf Anfrage.

Verarbeitungshinweise

Die Schweißung der PE-HD Hauptleitung und der PE-HD-Abzweigleitung mit dem FRIALEN-Druckanbohrventil erfolgt durch FRIALEN-Schweißen – dicht und längskraftschlüssig.

Für das Anbohren sowie „Öffnen/Schließen“ werden Umdrehungen mit dem Schlüssel wie folgt benötigt:

– 10 Umdrehungen für d 160-225

– 7 Umdrehungen für d 50-140

Der Sattel und der Abgangsstutzen werden nach den allgemeinen Montageanforderungen (siehe „Montageanleitung“ für FRIALEN-Sicherheitsfittings für Hausanschluss- und Verteilerleitungen bis d 225) vorbereitet (Oxidhaut entfernen/reinigen).

Gute Gründe für die FRIALEN-Druckanbohrventile DAV:

  • Nur je 7-10 Umdrehungen für die komplette Betätigung „Öffnen/Schließen“

  • Vereinfachte Inbetriebnahme durch geringe Anbohrkräfte

  • Höhere Durchflussleistung, geringerer Druckverlust durch vergrößerten Fließquerschnitt

  • Schweißen und Anbohren der Hauptleitung unter maximal zulässigen Betriebsdruck Gas/Wasser

  • Kompaktes Kunststoffbauteil

  • Vormontierte Einheit ohne verlierbare Teile

  • Keine Korrosionsschutzmaßnahmen erforderlich

  • Betätigungsspindel aus Edelstahl

  • Spanloses Anbohren durch Edelstahl-Rotationsstanzbohrer

  • Sicherer Sitz des ausgestanzten Rohrstücks im Bohrer

  • Solider oberer und unterer Anschlag für Bohrer

  • Länge des Abgangsstutzens für 2 Schweißungen bemessen

  • Wartungsfreies, mit Gestänge (z.B. FRIALEN EBS) betätigbares Betriebsabsperrventil

  • Zusätzlicher Barcode zur Rückverfolgbarkeit des Bauteils (Traceability-Coding)

Downloads

Zubehör