USTR

Übergangsstücke PE-HD/Stahl

Kompaktbauteil. PE-HD-Seite mit freiliegenden Heizwendeln zur optimalen Wärmeübertragung, großen Einstecktiefen, breiter Schweißzone sowie schmelzflussverhindernden kalten Zonen an der Stirnseite und im Übergangsbereich zur Verarbeitung ohne Haltevorrichtungen. Stahlseite unlösbar und verdrehsicher im PE-HD verankert. Selbstdichtende, patentierte Dichtgeometrie ohne elastomere Dichtung. Zum Einsatz im Gasbereich. Stahlrohrstutzen durch Umstempelung gekennzeichnet (für Gaseinsatz bis 10 bar).

Zurück Datenblatt

PE 100 SDR 11

Maximal zulässiger Betriebsdruck 10 bar (Gas)

Artikel d/DN VE PE L t z h B A D2 D3 Gewicht
kg/St.
1 612780 32/25 15 360 387 44 343 24 63 300 49 28 0,820
1 612781 40/32 10 240 393 49 344 31 72 300 58 37 1,070
1 612782 50/40 8 192 409 54 355 31 83 300 70 42 1,320
1 612783 63/50 6 144 410 55 355 33 96 300 83 54 1,880
612789 75/65 4 96 425 63 363 41 114 300 98 70 4,420
1 612784 90/80 1 77 405 79 326 42 130 255 130 83 5,350
1 612785 110/100 1 54 420 82 338 35 153 255 153 107 8,380
1 612786 125/100 1 45 425 87 338 42 168 255 168 107 8,870
612787 160/150 1 24 484 98 386 54 210 250 199 161 17,000
615030 180/150 1 18 500 105 395 50 - 250 227 161 21,250
612795 200/200 1 12 480 112 368 53 - 225 264 211 27,020
612370 225/200 1 11 505 120 385 76 - 225 285 211 27,350
1 Anschweißenden nach Norm: DIN 2559-3, EN 10217-1; ASTM A106/A106M-14

FRIALEN-Sicherheitsfittings sind mit Rohren der SDR Stufen 11 bis 17.6 verschweißbar. Mindestwanddicke s min ≥ 3 mm. Andere SDR-Stufen auf Anfrage. Bitte beachten Sie die verbindlichen Kennzeichnungen direkt am Produkt. Erteiltes DVGW-Prüfzeichen mit Reg.-Nrn: DV-7501AU2256, DV-7501AU2257 und DV-7501AU2258

Einsatzbereich

Die FRIALEN-Übergangsstücke USTR werden als Verbindung zwischen PE-HD Hausanschlussleitung und dem Stahlrohr der Hauseinführungsarmatur eingesetzt. Die größeren Abmessungen verbinden eine PE-HD Leitung mit einer Stahlarmatur oder -leitung.

Verarbeitungshinweise

Wegen der Wärmezufuhr ist für die Schweißung der Stahlseite nur Lichtbogenschweißen zulässig. Die Schweißung der PE-HD Seite erfolgt durch FRIALEN-Schweißen – dicht und längskraftschlüssig.

Die Schweißungen der Stahlseite und der PE-HD Seite werden nach den allgemeinen Montageanforderungen (siehe „Übergangsstücke” in „Montageanleitung” für „FRIALEN-Sicherheitsfittings für Hausanschluss- und Verteilerleitungen bis d 225”) vorbereitet (Oxidhaut vom Rohr entfernen/reinigen, etc.).

Gute Gründe für die FRIALEN-Übergangsstücke USTR:

Kompakte Konstruktion

PE-HD Seite mit freiliegendem Heizelement zur optimalen Wärmeübertragung

Schmelzflussverhindernde kalte Zonen an der Stirnseite und im Übergangsbereich

Verarbeitung ohne Haltevorrichtungen

Große Einstecktiefe, breite Schweißzone

Stahlseite unlösbar und verdrehsicher im PE-HD verankert

Selbstdichtende, patentierte Dichtgeometrie ohne elastomere Dichtung

Zusätzlicher Barcode zur Rückverfolgbarkeit des Bauteils (Traceability-Coding)

Downloads